Anavilhanas in Brasilien
Template: volltext_ohne_teaser_in_main.html

Brasilien: Landesinformationen von A-Z

Beste Reisezeit/Klima

Brasilien ist ein Land mit einer riesigen Nord-Süd-Ausdehnung sowie von Ost nach West. Große Teile befinden sich also in den Tropen, dementsprechend ist das Klima größtenteils  tropisch oder subtropisch. Deshalb ist Brasilien ein Ganzjahresreiseziel in Abhängigkeit der Region.

Ganzjährig herrschen in den nördlichen Küstengebieten Höchsttemperaturen von über dreißig Grad, es weht jedoch ein stetiger Wind. Von Juli bis Dezember fällt hier am wenigsten Regen, dementsprechend ist dieser Zeitraum zu empfehlen.

Wenn Sie die Amazonasregion besuchen wollen, sollten Sie in der Zeit von Juni bis Oktober planen. Hier fällt ganzjährig Regen, der sich während der Trockenzeit allerdings auf ein bis zwei Stunden pro Tag begrenzt.

Dasselbe gilt für Reisen durch das Pantanal. Hierher empfiehlt es sich zwischen Ende April und September zu reisen, da in der Regenzeit von Oktober bis April große Niederschlagsmengen fallen.

Richtung Süden und in der Gegend um Rio de Janeiro wird das Klima subtropisch gemäßigt, es treten deutliche Temperaturunterschiede im Verlauf des Jahres auf. Von November bis März erreichen die Temperaturen tagsüber etwa 30 °C und sinken in der Nacht auf wohlige 20°C. Teilweise wird in der Periode von Dezember bis Februar die Küste jedoch von zahlreichen einheimischen Urlaubern frequentiert. Der südliche Winter von Mai bis September ist trockener und weniger überfüllt (Eine Ausnahme bildet der Monat Juli, wenn die Brasilianer Schulferien haben), die Tageshöchsttemperaturen liegen hier bei 20 Grad.

Einreise- und Zollbestimmungen/Visum

Bürger der Europäischen Union brauchen für die Einreise nach Brasilien kein Visum, wenn der Aufenthalt touristischer Natur ist und Sie nicht länger als 90 Tage bleiben wollen. Sie müssen eine Einreisekarte ausfüllen, die Ihnen in der Regel schon im Flugzeug gegeben wird. Den unteren Abschnitt der Karte müssen Sie sorgfältig aufbewahren, um ihn bei der Ausreise wieder vorzulegen. Der Reisepass muss, wenn Sie einreisen, noch sechs Monate lang gültig sein. Seit das Abkommens zwischen der EU und Brasilien in Kraft ist, können Bürger des Schengen-Raums für (Geschäfts-)Reisen Brasilien einreisen oder es passieren bzw. sich bis zu drei Monate während eines Sechs-Monats-Zeitraums hier aufhalten. Im Ganzen dürfen Touristen pro Kalenderjahr nur 180 Tage in Brasilien verbringen. Im Flugzeug bekommen Sie vor Ihrer Einreise eine Zolldeklaration, die Sie nach Empfang der Koffer bei den Zollbeamten abgeben. Geschenke bis 500 US$ können Sie zollfrei einführen, bei Bargeld ist die Obergrenze 10 000 R$. Sehr vorsichtig sind die Beamten bei Computertechnologie. Bei der Rückkehr in ein EU-Land dürfen abgabenfrei eingeführt werden: Waren bis zu einem Wert von 430 Euro, 200 Zigaretten, zwei Liter Wein und ein Liter Spirituosen.

Essen & Trinken

Fleisch ist ein wichtiger Bestandteil brasilianischen Essens, an Flüssen und dem Meer wird auch Fisch und Schalentiere eine große Rolle beigemessen. Beliebte Beilagen sind Reis, schwarze Bohnen, Farofa (ein Maniokmehl), Kartoffeln und Nudeln. Eine preiswerte Möglichkeit zu essen ist die Comida a kilo. An einem Buffet füllen Sie Ihren Teller, stellen ihn an der Kasse auf eine Waage und bezahlen nach dem Gewicht des Essens. Traumhaft ist auch die Auswahl an Früchten – von vielen hat man in Europa noch nie etwas gehört. Auch der brasilianische Kaffee kann sich sehen lassen, besonders der Cafezinho nach dem Essen! Natürlich darf das Nationalgetränk nicht fehlen – der Caipirinha mit brasilianischem Rum, Limonen, Zuckerrohrschnaps, Rohrzucker und Eis.

Elektrizität

Die Stromversorgung ist in Brasilien nicht ganz einheitlich geregelt und liegt zwischen 110 und 220 V. Führen Sie am besten einen Universaladapter mit.

Feiertage 2016

Datum            Wochentag            Feiertag                              Übersetzung/weitere Bezeichnung
01.01.2016            FreitagAno NovoNeujahr
10.02.2016            MittwochCinzasAschermittwoch
25.03.2016            FreitagPaixao de CristoKarfreitag
27.03.2016            SonntagDomingo de PáscoaOstersonntag
21.04.2016            DonnerstagTiradentesGedenktag für Joaquim José da Silva Xavier
01.05.2016            SonntagDia do TrabalhoTag der Arbeit
26.05.2016            DonnerstagCorpus ChristiFronleichnam
07.09.2016            MittwochIndependência do BrasilUnabhängigkeitstag
12.10.2016            MittwochNossa Senhora de AparecidaErscheinung der Gottesmutter Maria
02.11.2016            MittwochFinadosAllerseelen
15.11.2016              DienstagProclamacao da RepúblicaNationalfeiertag
24.12.2016            SamstagVéspera de NatalHeiligabend
25.12.2016            SonntagNatalWeihnachten
31.12.2016            SamstagVéspera de Ano NovoSilvester

Fotografieren/Filmen

Generell können Sie problemlos fotografieren und filmen. Seien Sie in einigen Regionen jedoch zum einen respektvoll gegenüber den Einheimischen und respektieren Sie deren Freiraum. Vor allem in ländlichen Gebieten oder bei religiösen Anlässen ist Zurückhaltung gefragt. Im Zweifelsfall sprechen Sie den Menschen einfach direkt an und holen eine Erlaubnis ein. Keine Scheu - die Brasilianer sind ein freundliches Volk und werden in den meisten Fällen mit hoher Wahrscheinlichkeit zustimmen. Ein Sonderfall ist z.B. in Salvador da Bahia das Fotografieren von Capoeira-Tänzern oder den berühmten Baianas. Hier wird nach knipsen eines Fotos oft sofort ein Entgelt verlangt. Deshalb auf Nummer sicher gehen und einfach nachfragen!

Geld/Währung

Seit der Einführung des Real ist der Wechselkurs keinen größeren Schwankungen unterworfen. (Ca. 2,52 R$ = 1 EUR). Die größte Real-Note ist der blaue 100-Real-Schein, häufiger im Umlauf sind jedoch die braunen 50-Real-Scheine. Die kleinen Noten à 20, 10, 5 , und 2, sollten Sie immer dabeihaben. Die Münze zu 1 Real ähnelt der 1-Euro-Münze, außerdem gibt es jeweils zwei verschiedene 50-, 25-, 10- und 5-Cent-Münzen. Durch den starken brasilianischen Real ist Reisen in Brasilien vergleichsweise teuer geworden. Besonders im Südosten sind die Preise vergleichsweise hoch.

Gesundheit/Impfungen

Für die Einreise nach Brasilien sind keine Impfungen vorgeschrieben, dennoch wird eine Gelbfieberimpfung und Malariaprophylaxe empfohlen, wenn Sie in die entsprechenden Gebiete reisen. Zusätzlich ist natürlich auf einen ausreichenden Insektenschutz zu achten. Vorsorge gegen die Krankheiten Hepatitis A und B sind ebenfalls zu empfehlen.

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen unter www.auswaertiges-amt.de

Staat/Politik/Wirtschaft

Ländername: Föderative Republik Brasilien (República Federativa do Brasil)

Staatsform: Präsidiale föderative Republik

Staatsgebiet: 8,5 Mio. km²

Hauptstadt: Brasília, 450.000 Einwohner

Bevölkerung: 201 Mio., Wachstum 1,1 % p.a.; ethnische Diversität, ca. 800.000 Indigene

Religion: Überwiegend römisch-katholisch, ca. 68 %

Sprache

In Brasilien wird brasilianisches Portugiesisch gesprochen. Mit Betonung auf „brasilianisch“, da es sich wesentlich von dem in Europa gesprochenen Portugiesisch unterscheidet. Haben Sie bereits Vorkenntnisse, so achten Sie sehr gut auf Ihren Sprachgebrauch denn viele Ausdrücke, die in Portugal vollkommen geläufig sind, können in Brasilien abschätzige oder sogar beleidigende Bedeutungen haben. In den touristischen Hot-Spots werden Sie auch mit Englisch zurechtkommen, es ist jedoch wirklich empfehlenswert sich vorab zumindest ein paar Ausdrücke anzueignen, da es mit dem Englisch und anderen Fremdsprachen nicht weit her ist. Sollten Sie Spanisch-Kenntnisse haben, wird es Ihnen für die Verständigung eine zusätzliche Stütze sein, da sich die Sprachen an einigen Stellen ähneln.

Telefonieren/Internet

Internetcafés sind in Brasilien weit verbreitet. Die Kosten liegen zwischen 1,50 € und 2,50 € die Stunde. Hotels verfügen allerdings in der Regel selbst über Internetoptionen. Selbst in entlegeneren Gebieten wie dem Pantanal oder im Amazonas haben Sie teilweise (langsameren) Internetzugang. Um Ihr Handy zu nutzen und eine brasilianische SIM-Karte zu erwerben, benötigen Sie eigentlich eine Steuernummer (CPF). Es gibt jedoch teilweise bei fast allen Netzbetreibern mittlerweile die Möglichkeit, als Ausländer gegen Vorlage des Reisepasses eine SIM zu kaufen. Vorwahl Brasilien: 0055 Vorwahl Deutschland: 0021 + 49/41/43

Trinkgeld

Die meisten Restaurants und Bars berechnen automatisch 10 Prozent Trinkgeld. Im Allgemeinen wird diese so genannte taxa de serviço bezahlt, es besteht jedoch keine Verpflichtung dazu. Wenn Sie zufrieden waren, runden Sie auf, meist lebt der Kellner vor allem vom Trinkgeld. Auch Kofferträger und andere Dienstleister freuen sich über eine gorjeta.

Verhalten

Brasilianer sind in der Regel sehr offen und sprechen auch sehr frei über heikle politische Themen wie Korruption. Als Tourist ist es immer ratsam, eine stets höfliche Haltung anzunehmen und sich nicht provokant zu äußern, da man sonst Verärgerung hervorrufen kann. Offen sind die Brasilianer auch im Sinne der Akzeptanz. Was z.B. die Toleranz gegenüber Homosexuellen anbelangt, haben sie einen deutlichen Vorsprung zu ihren Nachbarländern. Dennoch findet man natürlich auch hier sehr konservative Gebiete, besonders im Norden.  Seien Sie sich bewusst, dass rassistische Handlungen sehr ernste Vergehen in Brasilien sind, die in einem eindeutigen Fall bestraft werden – mit bis zu acht Jahren Haft. Seien Sie deshalb achtsam und respektvoll. Wangen-Küssen (Gemeint ist lediglich die gegenseitige Berührung der Wangen) ist in Brasilien geläufig und auch bei der ersten Begegnung nicht ungewöhnlich, jedoch schüttelt man unter Männern eher die Hände, das gleiche gilt bei formellen Anlässen. Generell wird bei Gesprächen deutlich mehr Körperkontakt hergestellt, als es bei Europäern der Fall ist. Nahes Beieinanderstehen, den Arm des anderen halten, sich gar umarmen ist auch unter nicht sehr vertrauten Personen normal.

Wichtige Nummern/Adressen

Diplomatische Vertretung Deutschland /Brasilien

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

Embaixada da República Federal da Alemanha

Caixa Postal 030

70359-970 Brasilia DF

www.brasilien.diplo.de

+55 61 34 42 70 00

Botschaft der Föderativen Republik Brasilien

Wallstraße 57 

10179 Berlin

berlim.itamaraty.gov.br/de/     

+49 30 72 62 80

Zeitverschiebung

In Brasilien unterscheidet man vier Zeitzonen. In weiten Teilen des Landes ist die Uhrzeit von Brasília (- 4 Stunden) gültig. Je nach Sommerzeit-Veränderung beträgt die Zeitverschiebung in den verschiedenen Regionen Brasiliens zwischen 3 bis 6 Stunden.


Unsere Reise-Empfehlungen

Ecuador Reise - Cotopaxi Vulkan

Schokolade und Vulkane

Erleben Sie die landschaftliche Vielfalt auf kleinstem Raum im Land des Kakaos.

Argentinien reise - El Calafate Brücke

Luxusreise nach Patagonien

Weite Steppen, glasklare Seen und in der Sonne funkelnde Gletscher warten auf Sie.

Costa Rica Reise - Frosch

Wunder der Natur

In traumhafter Naturkulisse kommen Naturliebhaber bei dieser Reise voll auf ihre Kosten.

Peru - Gourmet Reise

Genuss im Land der Inka

Schmecken Sie die Vielfalt Perus und genießen Sie die kulinarischen Höhepunkte des Landes.



Unser 7-Sterne Qualitätssiegel

Wir reisen selbst!
Völlige Gestaltungsfreiheit
in der Reiseplanung
Alle Freiheiten, alle Zeit der Welt
während Ihrer Reise
Persönliche und
kompetente Beratung
Sicherheit des erfahrenen
Lateinamerika-Spezialisten
Keine Gruppenreisen:
Sie bestimmen, mit wem Sie reisen
Höchste Qualitätsansprüche
an uns und unsere Partner

América Special Tours GmbH
Geschäftsführer: Rüdiger Michael Lutz

Adams-Lehmann-Straße 56
80797 München

Telefon: +49 (0) 89-127091-128
Telefax: +49 (0) 89-127091-199