Lamas im Sajama Nationalpark
Template blog.html

Reise-Blog Lateinamerika

Kulinarische Highlights: Rezept für Ceviche

Ceviche – Perus kulinarisches Highlight und 2016 das neue Trend-Food. Das Fischgericht schmeckt so herrlich frisch wie ein Tag am Meer. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich mit diesem köstlichen Rezept ein Stück Peru nach Hause holen.

Für die Peruaner steht ganz klar fest: Ceviche stammt ursprünglich aus Peru und breitete sich von dort aus in ganz Südamerika aus. In Peru wurde Ceviche sogar zum Kulturerbe der Nation erhoben und am 28. Juni jedes Jahres mit dem offiziellen Ceviche-Tag landesweit gefeiert. Doch so ganz klar ist der Ursprung des Ceviches ja eigentlich nicht. Andere glauben, spanische Seefahrer brachten das leckere Fischgericht nach Südamerika. Demnach hätte Ceviche europäischen Ursprung. Doch ganz gleich woher die Köstlichkeit letztendlich stammt, nichts schmeckt wohl so sehr nach einem Tag am Meer wie Ceviche.

Peru - Rezept Ceviche

Ceviche – das Sushi der Anden. Es eignet sich ideal als leichte Vorspeise, als Einstieg in ein klassisch peruanisches Menü. Oder im Sommer als erfrischendes Hauptgericht, begleitet von einem Glas fruchtigem Weißwein. Erfrischend und säuerlich sagt man Ceviche sogar beste Anti-Kater-Qualitäten nach.

Zubereitungszeit:

1 Stunde und eine Stunde Ruhezeit

Zutaten:

(Ceviche für 4 Portionen)

400 g frisches Fischfilet (wahlweise Wolfsbarsch, Kabeljau oder Zander)

4 Limetten

1 rote Zwiebel

5 Stiele Koriander

2 Knoblauchzehen

1 Chilischote

Salz

Pfeffer

4 Süßkartoffeln

2 Maiskolben

Zubereitung:

Das Fischfilet kalt abspülen, trocken tupfen und eventuell noch vorhandene Gräten auslösen. Anschließend das Filet in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Die Limetten kurz in kaltem Wasser einlegen, anschließend halbieren und auspressen bis es etwa 100 ml Saft ergibt. Den Limettensaft gemeinsam mit dem gestückelten Fischfilet in eine Schüssel geben und beides vermengen. Unbedingt eine flache Schüssel wählen, da sich der Limettensaft sonst am Boden der Schüssel ansammelt. Das marinierte Fischfilet mit Frischhaltefolie abdecken und für etwa 1 Stunde zum ziehen lassen in den Kühlschrank stellen, zwischenzeitlich immer wieder mal umrühren. Die Zwiebel und die beiden Knoblauchzehen derweil schälen und fein hacken. Den Koriander waschen, trockenschütteln und die abgezupften Blätter klein hacken. Chilischote halbieren, entkernen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Den Fisch aus dem Kühlschrank nehmen, Zwiebel, Knoblauch, Koriander und Chili zugeben, alles vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend nochmals kurz bei Raumtemperatur ziehen lassen. Nach peruanischer Tradition werden zu Ceviche Süßkartoffeln und gekochte Maiskolben als Beilage gereicht. Dafür Maiskolben und Süßkartoffeln gar kochen und zum Ceviche reichen.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Peru - Ceviche

Sie wollen Ceviche lieber vor Ort während einer Peru Rundreise kosten? Buchen Sie mit uns Ihre individuelle Peru Reise und freuen Sie sich auf die Kulinarik vor Ort. Unsere Peru Experten freuen sich schon auf Ihre Anfrage. Planen Sie noch heute Ihre Traumreise!


Unser 7-Sterne Qualitätssiegel

Wir reisen selbst!
Völlige Gestaltungsfreiheit
in der Reiseplanung
Alle Freiheiten, alle Zeit der Welt
während Ihrer Reise
Persönliche und
kompetente Beratung
Sicherheit des erfahrenen
Lateinamerika-Spezialisten
Keine Gruppenreisen:
Sie bestimmen, mit wem Sie reisen
Höchste Qualitätsansprüche
an uns und unsere Partner

América Special Tours GmbH
Geschäftsführer: Rüdiger Michael Lutz

Adams-Lehmann-Straße 56
80797 München

Telefon: +49 (0) 89-127091-128
Telefax: +49 (0) 89-127091-199