Bunt - Prunkvoll - Karneval in Rio


Bunt - Prunkvoll - Karneval in Rio

Schillernde Lichter und bunte Kostüme soweit das Auge reicht! Die Rede ist vom weltberühmten Karneval im brasilianischen Rio de Janeiro.

Jedes Jahr im Februar strömen tausende Besucher nach Rio, um einem der größten Spektakel der Welt bei zu wohnen. In Brasilien gilt der Karneval als fünfte Jahreszeit und wird deshalb auch gebührend gefeiert. In diesem Jahr beginnt das farbenprächtige Festival am 22.Februar und dauert eine Woche. Die Karnevalswoche ist dabei vollgepackt mit Veranstaltungen in der ganzen Stadt. Diese reichen vom Sambodrom über diverse Karnevalsbälle bis hin zu ausgefallenen Straßenpartys.

Das größte aller Festivals und damit das Herzstück des Karnevals sind die Umzüge, die alljährlich im Sambodrom stattfinden. Aufgrund der jährlichen Vergrößerung der Sambaschulen konnte die Parade nicht mehr wie üblich auf den Straßen abgehalten werden. Eine Lösung musste her, deshalb wurde das Sambodrom erbaut. Dieser Platz kann gleichzeitig bis zu 80.000 Zuschauer aufnehmen. Dort liefern sich auch die unzähligen Sambaschulen einen ehrgeizigen Kampf um den begehrten Meistertitel. Den Auftakt des Karnevals machen meist die weniger erfahrenen Sambaschulen am Karnevalsfreitag bzw. –Samstag. Die talentiertesten erhalten für das kommende Jahr einen der gefragten Plätze in der Spitzenkategorie.

Für die ultimative Unterhaltung sorgen am Karnevalssonntag und -montag die Spitzensambaschulen. Dabei wählen sie ein Thema für die Parade aus, welches sie beim Umzug verkörpern. Meist handelt ein solches Motto von berühmten Persönlichkeiten oder sozialen Angelegenheiten der Stadt. Die Themen werden dann von den Choreografen und Tänzern umgesetzt. Meist wird sogar ein eignes Sambalied komponiert. Während der Show werden die Tänzer von den jeweiligen Paradewagen begleitet.

Das absolute Herz jeder Parade sind die unzähligen Musiker, Komponisten, Künstler, Modedesigner, Elektriker und Tischler, die jedes Jahr für eine schillernde Show sorgen. Die Sambaschule haben 82 Minuten Zeit, um ihre farbenprächtigen Gewänder und Choreografien zu präsentieren. Um dieses Erlebnis für die Zuschauer perfekt zu machen, arbeiten auch dutzende Schneider wochenlang an den Kostümen. Denn es gilt die insgesamt 40 Punktrichter von seiner Show zu überzeugen, um möglichst viele Punkte zu erhalten und den begehrten Meistertitel abzustauben. Die Siegerehrung findet am darauffolgenden Aschermittwoch statt, der gebührend mit einem spektakulären Fest und Feuerwerk gefeiert wird.

Den Ursprung fand der Karneval bereits im 17. Jahrhundert, denn die Portugiesen brachten ihn nach Brasilien. Vorerst wurden übliche Straßenfeste abgehalten, wobei man sich mit Wasser und Schlamm bewarf. Nach einiger Zeit wichen diese den prunkvollen Paraden und schönen Gewändern. Dies ist der Karneval, wie wir ihn heute kennen – Pompös und Bunt!

Der Volkstanz Samba kam erst später in den 20er Jahren dazu. Dieser Tanzstil wurde von afrikanischen Sklaven nach Brasilien gebracht, die ihre Freude in Zeiten von Sklaverei durch Tanz ausdrückten. Nachdem die Sklaverei abgeschafft wurde, siedelten sich viele Sklaven in und um Rio an. So wurde die Samba Schritt für Schritt Bestandteil des Karnevals und ist heute aus Rio nicht mehr weg zu denken.  

Sie wollen Brasilien kennenlernen? Wir stellen Ihnen gerne Ihre ganz individuelle Brasilien Reise zusammen. Unsere Südamerika Experten freuen sich schon auf Ihre Anfrage.

Individuelle Lateinamerika Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49-(0)89-127091-28

Mo - Fr von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.