Johanna Deller auf der Suche nach Saudade


Johanna Deller auf der Suche nach Saudade

Unsere Lateinamerika-Expertin Johanna Deller reiste im Juni 2017 erstmals nach Brasilien und machte sich auf die Suche nach dem nur schwer in Worte zu fassenden Gefühl Saudade. Dabei durchquerte sie die Metropole Rio de Janeiro, tauchte in die Tiefen des Dschungels ein und spürte das Lebensgefühl der Brasilianer hautnah. Doch hat Johanna auch Saudade gefunden? Erfahren Sie im ersten Teil Ihres Reiseberichtes alles über Ihren Aufenthalt in der Metropole Rio de Janeiro.

Saudade do Brasil - Sehnsucht nach Brasilien

Samba, Fußball, Caipirinha und weiße Sandstrände voller Palmen – Das sind die Bilder, die mit Brasilien verbunden werden und es ist kein Wunder, wenn Sehnsucht nach diesem Land aufkommt. Saudade nennen die Brasilianer dieses Phänomen, gegen das man in der Vorstellung der Brasilianer sowieso machtlos ist. Das will ich genauer wissen und mache mich auf die Suche nach Saudade. Voller Vorfreude steige ich in den Flieger, der mich via Amsterdam nach Rio de Janeiro bringt - auf nach Brasilien!

Megacity Rio de Janeiro

Nach knapp zwölf Stunden Flug taucht schließlich ein glitzerndes Lichtermeer unter uns auf. Trotz Winter und später Stunde, empfängt mich eine angenehm warme Brise am Ausgang des Flughafens und mir wird klar: Hier lässt es sich aushalten. Mein Fahrer und meine Reiseleiterin Ana erwarten mich bereits und heißen mich herzlich willkommen. Schon auf dem Weg zu meinem Hotel an der berühmten Copacabana erzählt mir Ana viele tolle Geschichten über Rio. In der Ferne kann ich trotz Dunkelheit die beleuchtete Christusstatue sehen.
Ein kleiner Spaziergang entlang der Copacabana, an der sich zu später Stunde kleine Caipirinha- und Souvenirstände tummeln, ist mein erstes Highlight. Ein paar Snacks und ein kühler Cocktail an einem der Kioske und schon fühle ich mich fast wie eine Carioca - Einwohnerin von Rio de Janeiro. Bem-vindo ao Rio!

Mit über sechs Millionen Einwohnern ist Rio de Janeiro nicht nur die berühmteste Strandmetropole der Welt, sondern nach São Paulo, auch die zweitgrößte Stadt des Landes. Neben ihrer Größe zeichnen diese Stadt vor allem ihre Kontraste aus. Hier liegen Penthouse-Wohnungen neben dem Treppenaufgang zur Favela, historische Gebäude aus der Kolonialzeit neben hochmodernen Designkonstruktionen und zu alledem wird die Stadt nicht nur von den weißen Sandstränden und unzähligen Buchten eingerahmt, sondern auch vom grünen Tropenwald. Eine einzigartige Kombination, die dafür sorgt, dass die Cariocas ihr Leben besonders genießen. Lächelnd joggen sie durch die Parks, genießen eine frische Kokosnuss oder liefern sich am Strand ein Volleyball-Match mit Freunden - Lebensfreude pur.
Ich genieße die schönsten Highlights der Stadt, wie die Christusstatue, die bunte Treppe Selarón und die Ipanema in vollen Zügen und lasse mich von der Lebensfreude mitreißen. Überrascht werde ich auch im historischen Teil der Stadt mit wunderschönen und renovierten, alten Gebäuden, lebhaften Plätzen voller duftender Essensstände und modernen Museen.

Mein Tipp: Zum Sonnenuntergang befindet man sich am besten auf dem Zuckerhut. Umgeben von exotischer Vegetation und kleinen, scheuen Äffchen, lässt sich hier ein wunderbarer Blick auf die Christusstatue, die Strände und die rote, hinter der Bucht versinkenden Sonne genießen.

Lesen Sie hier den zweiten Teil von Johannas Reise und erfahren Sie alles über die grüne Lunge der Welt, den Amazonas. Johanna berät Sie gern und erstellt mit Ihnen gemeinsam Ihre maßgeschneiderte Reise nach Brasilien.

Individuelle Lateinamerika Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49-(0)89-127091-28

Mo - Fr von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.