Unsere Kunden haben das Wort

Kundenstimmen

Hier finden Sie Referenzen von Kunden, die bereits mit uns gereist sind.

Rundreise Brasilien, Rio de Janeiro, Ipanema Beach
Frau B.: Brasilien Rundreise | 18.09.2016

"Ich möchte mich noch einmal für die hervorragende Reiseplanung bedanken."

Hallo Herr Rüger,

ich möchte mich noch einmal für die hervorragende Reiseplanung bedanken. Es hat alles sehr gut geklappt und auch unsere Vorstellung Land und Leute kennen zu lernen wurde fast übertroffen. Am allerbesten hat uns die Kakaofarm gefallen. Vor allem die Kochkünste von Urs waren Balsam für unsere Seele, nach etwas dürftigen kulinarischen Tagen in Brasilien.

Ich werde Sie gerne weiterempfehlen.

Herzliche Grüße

Guatemala Rundreise, El Ramate Peten Itza
Herr R. und Herr L.: Guatemala Rundreise | 11.09.2016

"Es war nun unsere dritte Reise mit Asien bzw. América Special Tours und wir fühlen uns mit Ihrer Agentur eng verbunden. Dazu haben nicht nur die perfekte Organisation der Reisen beigetragen, sondern auch die individuelle Betreuung, die kein Werbeversprechen ist."

Lieber Herr Rüger,

zuerst erneut ein herzliches Dankeschön für die Traumreise nach Guatemala und vielen Dank für das intensive Nachbereitungsgespräch. Es war nun unsere dritte Reise mit Asien bzw. América Special Tours und wir fühlen uns mit Ihrer Agentur eng verbunden. Dazu haben nicht nur die perfekte Organisation der Reisen beigetragen, sondern auch die individuelle Betreuung, die kein Werbeversprechen ist (Wo gibt es das?).

Dass wir uns nun doch entschlossen haben ein paar Zeilen zu Guatemala zu schreiben, liegt in der Tatsache begründet, dass Guatemala bisher offensichtlich noch zu kurz kommt, und zwar zu Unrecht! Nun also ein kleiner Blog.

Wir hatten uns bei den Planungen für drei Schwerpunkte entschieden: Reizvolle Landschaften, bunte Märkte und vor allem die Maya-Kultur. Landschaftlich reizvoll ist das Hochland mit seinen zahlreichen Vulkanen, hier besonders der Atitlán-See, aber auch die Regenwald-Region in Petén. Die Märkte sind ein Eldorado für Fotografen; dabei lohnt es nicht nur den berühmtesten in Chichicastenango, sondern auch die in Almolonga, Zunil und vor allem den in Solalá (Atitlán-See) zu besuchen.

Wer bauliche Highlights im Sinne malerischer Ortschaften und Städte in Guatemala erwartet, muss Antigua genießen, denn danach kommt nicht mehr viel. Der Charme der Dörfer liegt im authentischen Treiben, wie z.B. bei festlichen Anlässen zu Maria Himmelfahrt. Das Authentische geht dann schnell verloren, wenn ein bestimmter Tourismus Einzug hält; Panajachel und Flores verändern ihr Gesicht und werden zu kleinen Party-Meilen für Rucksack-Touristen. Schnell also noch hinfahren! Sensationell sind die alten Maya-Ruinen und die Lebendigkeit von Elementen der traditionellen Maya-Kultur im Alltag.

Wer bei dem Hotspot Tikal einen Ansturm wie bei Neuschwanstein erwartet, wird erstaunt sein: Laut Statistik kommen gerade einmal 250.000 Besucher pro Jahr. Wir hatten das Gefühl den Park fast für uns alleine zu haben. Die Stätten befinden sich in einem umfangreichen Schutzgebiet für den Regenwald, das dank der Entwicklungshilfe-Initiative des ehemaligen Außenministers Joschka Fischer Anfang des Jahrtausends noch einmal spürbar erweitert worden war. Erklimmt man Tempel in Yaxha und Tikal erhält man eine filmreife Aussicht. Zwischen den Tempeln Urwald-Feeling pur mit Tukanen, Papageien und Brüllaffen. Wer von Maya-Ruinen nicht genug bekommen kann, sollte unbedingt den "Abstecher" nach Copán (Honduras) einplanen. Absolut sehenswert dort auch das Museum und die frei lebenden Aras am Eingang. Übrigens: Auch der Ort San José de Copán ist recht malerisch. Empfehlung: Zwei bis drei Tage sollten es in Copán schon sein!

Bleiben noch die Elemente traditioneller Maya-Kultur im Alltag. Neben den auffälligen Kleidungen der indigenen Bevölkerung (immerhin werden drei Regionen von ihnen dominiert, eine Singularität in Lateinamerika), finden sich bunte Friedhöfe mit indianischen Riten, die sich einem nicht sofort als solche offenbaren; das Kreuzsymbol gab es auch in Maya-Symbolik und wird durchaus mehrdeutig interpretiert. Wer sich für naive Malerei (durchaus mit Weltrang) voller Symbolik interessiert, muss in das Künstlerdorf San Juán Comalapa; es ist tatsächlich noch ein Geheimtipp. Oscar Perén ist mit seinem Bild vom Innenleben eines "Chicken Bus" (auffallend bunte Überland-Busse, in denen die Fahrgäste wie Hühner geschlichtet werden) bekannt geworden. Eine absolute Kuriosität ist allerdings der seltsame Heilige Maximón (San Simón) mit seinem unstillbaren Hunger nach Zigaretten und Schnaps, zu dem (wie übrigens auch in zahlreichen Kirchen erlebt) inbrünstig gebetet wird. Übrigens: Maximón wird in der Karwoche in Santiago Atitlán vor der katholischen Kirche als Judas aufgehängt, bevor er dann wieder für ein Jahr in einem anderen Haus Unterschlupf findet. Was für ein Synkretismus (Vermischung von Religionen)!

Zusammenfassend bleibt zu sagen. Hinfahren! Alles ist im Wandel. Besser wird es selten. Und da gibt es noch diesen Guide vor Ort namens Luis Ramirez; er ist in allen Dingen (sogar dem Lesen von Maya-Glyphen!) bewandert und spricht viele Sprachen, natürlich auch sehr gut deutsch. Erste Wahl!

Herzliche Grüße

Rundreise Peru, Huacachina, Oase, Sandboarding
Frau Vogt und Frau Thoma: Ecuador, Kolumbien und Peru Rundreise | 01.09.2016

"Wir können Sie bzw. Ihr Reisebüro bestens weiter empfehlen."

Sehr geehrter Herr Rüger,

gerne bestätigen wir Ihnen hiermit, dass die von Ihnen geplante bzw. über Ihr Reisebüro "America Special Tours" gebuchte Südamerikareise ein voller Erfolg war (München-Frankfurt-Bogota-Lima-Arequipa-Colca Canyon-Puno/Titicacasee-Cusco/ Machu Picchu-Cusco-Lima-Quito-Baltra/Galapagos-Guayaquil-Panama).

Die komplette Organisation (Flüge, Züge, Hotels, Ausflüge/Besichtigungen, Schiff) mit sämtlichen Transfers incl. erfahrenen, deutschsprachigen Reiseführern hat hervorragend geklappt. Wir können Sie bzw. Ihr Reisebüro bestens weiter empfehlen. Wir werden gerne - bei nächster Gelegenheit - wieder Ihre Dienste in Anspruch nehmen.

Mit freundlichen Grüßen

A. Vogt & G. Thoma

Individuelle Lateinamerika Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49-(0)89-127091-28

Mo - Fr von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.