Argentinien Landesinformationen

Argentinien: Landesinformation A-Z

Beste Reisezeit/Klima

Als zweitgrößtes Land Südamerikas hat Argentinien eine enorme Nord-Süd-Ausdehnung von ca. 3.700 km. Die Ost-West-Ausdehnung beträgt immerhin rund 1.400 km. So kann man nicht von einem einheitlichen bestimmenden Klima ausgehen; tatsächlich finden sich hier fast alle möglichen Klimazonen der Erde.

Norden: Mit subtropischem Klima ist der Norden Argentiniens grundsätzlich ein Ganzjahresreiseziel, wobei es im Südsommer (Januar bis März) des Nordostens sehr heiß werden kann. April bis September sind die angenehmsten Monate, in denen die Temperaturen niedriger sind und es allgemein trockener ist.  In der tropischen Region um die Iguaçu-Wasserfälle können Sie mit ganzjährigen Niederschlägen und recht hohen Temperaturen rechnen. Im Nordwesten, den Anden, ist das Klima dagegen extrem trocken. Die wenigen Niederschläge fallen allerdings im Sommer mit Temperaturen von bis zu 27°C, abhängig von der Höhenlage. Im Winter gibt es Höchsttemperaturen um die 10°C.

Süden/Buenos Aires: Das Klima kann am ehesten als mediterran beschrieben werden. In Buenos Aires werden die Frühlings-und Herbstmonate empfohlen, da es hier im südlichen Sommer heiß und schwül wird. Allerdings liegen die Temperaturen in den kälteren Monaten auch noch bei ca. 15 °C und fallen nachts nicht unter 7°C. Es ist also auch ein Winterbesuch problemlos möglich.

Patagonien/Feuerland: Ostpatagonien liegt größtenteils im Regenschatten der Anden und ist daher sehr trocken, da sich die von Westen kommenden Niederschläge schon vorher abregnen. Ganz anders ist es in Feuerland, hier fällt die Barrierewirkung der Anden weg. Im Unterschied zum restlichen Landesgebiet sind die Temperaturschwankungen allerdings äußerst gering zwischen ca. 6°C und 14°C. Reisen Sie am sinnvollsten zwischen Dezember und Februar, da es im dortigen Südwinter sehr kalt wird. Generell gilt trotzdem – warme Kleidung!

Individualrundreise Patagonien, Tonchek Lagoon, Naturreise Argentinien

Süden/Buenos Aires: Das Klima kann am ehesten als mediterran beschrieben werden. In Buenos Aires werden die Frühlings-und Herbstmonate empfohlen, da es hier im südlichen Sommer heiß und schwül wird. Allerdings liegen die Temperaturen in den kälteren Monaten auch noch bei ca. 15 °C und fallen nachts nicht unter 7°C. Es ist also auch ein Winterbesuch problemlos möglich.

Patagonien/Feuerland: Ostpatagonien liegt größtenteils im Regenschatten der Anden und ist daher sehr trocken, da sich die von Westen kommenden Niederschläge schon vorher abregnen. Ganz anders ist es in Feuerland, hier fällt die Barrierewirkung der Anden weg. Im Unterschied zum restlichen Landesgebiet sind die Temperaturschwankungen allerdings äußerst gering zwischen ca. 6°C und 14°C. Reisen Sie am sinnvollsten zwischen Dezember und Februar, da es im dortigen Südwinter sehr kalt wird. Generell gilt trotzdem – warme Kleidung!

Berge Argentiniens: Hier ist zwischen Mitte Juni und Mitte Oktober Skisaison. Vor allem im Juli und August sind die Skiresorts oft ausgebucht.

Einreise- und Zollbestimmungen/Visum

EU-Bürger sind von der Visapflicht befreit, sie benötigen nur einen gültigen Reisepass zur Einreise, der bei der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig ist. Ein Rückflug- oder Weiterflugticket wird manchmal verlangt. Das Touristenvisum, kostenlos bei der Einreise erhältlich, deckt 90 Tage ab. Kinder benötigen einen Kinderreisepass.

Essen & Trinken

Schon alleine das Essen ist eine Reise nach Argentinien wert! Zum Frühstück finden Sie hier z.B. leckere Gebäckspezialitäten, wie die typischen Criollos (kleine Kekse aus Blätterteig). Das sicher populärste Essen ist das Asado (im Restaurant „parrillada“) mit verschiedenen gegrillten Arten von Rindfleisch, pikanten Würstchen und Innereien. Als Vegetarier hat man es generell etwas schwerer, da Argentinien als das große Fleischland gilt. Allerdings findet man in großen Städten durchaus Vegetarische und Vegane Restaurants. Fisch ist in guten Restaurants auch auf der Speisekarte zu finden, jedoch nur an der Küste wirklich beliebt. Besonders empfehlenswert sind auch die Spezialitäten aus dem Norden wie Empanadas (gefüllte Teigtaschen), humita (zerkochter Mais mit Paprika in Blättern) und Iocro (Eintopf mit Fleisch, Würstchen, Mais und vielen Gewürzen), der als Nationalgericht des Landes gilt. Zuletzt zu den Süßigkeiten: Stellen Sie sich darauf ein, dass alles eine gute Spur süßer ist, als Sie es gewohnt sind. Probieren Sie auf jeden Fall das schmackhafte Dulce de Leche (sehr süße Karamellcreme)! Was das Eis in den heladerias angeht: Lassen Sie sich nicht unter Verwechslung mit unserem Wassereis die frutas al agua entgehen! 

Rundreise Argentinien, Traditionelle Empanadas
Wein Mekka Argentinien, Rundreise Argentinien

 

Berühmt ist natürlich der argentinische Wein, der zu den besten der Welt gezählt wird. Er wird meist im Westen des Landes angebaut. Empfehlenswert sind unendlich viele Marken wie z.B. Trapiche, Postales del Fin del Mundo und San Felipe. Ein besonders typischer Modedrink ist seit den 90er Jahren Fernet con Coca oder Fernando. Von diesem aus Italien stammenden Kräuterlikör wird in Argentinien die Mehrheit der Weltproduktion verbraucht. Der argentinische Kaffee ist meist sehr stark und wird in der Regel ebenso stark gesüßt. Café con leche ist ein normaler Milchkaffee, während Café cortado ein Kaffe mit einem Schuss Milch ist. Al revés (dt.: umgekehrt)  oder lagrima (dt.: Träne), bedeutet dass der Milchanteil den Kaffeeanteil übersteigt.  Nationalgetränk Argentiniens  ist der Mate, ein Kräutertee, der aus einer Kalabasse mit Röhrchen getrunken wird. Das Mate-Trinken ist ein wahres Ritual, bei dem alle Mitglieder einer Gruppe aus einem einzigen Matebecher trinken.

Elektrizität

Netzspannung beträgt 220 Volt. Am besten Sie kaufen noch im Heimatland einen Adapter für mitgebrachte Elektrogeräte.

Filmen/Fotografieren

In kleineren Orten suchen Sie vergebens nach Fotozubehör wie Speicherkarten. Decken Sie sich daher vor der Reise oder in Buenos Aires mit genügend Material ein. 

Geld/Währung

Die argentinische Währung ist der Argentinische Peso. Da Peso und Dollar gleich abgekürzt werden ($), sollten Sie stets prüfen, um welche Währung es sich handelt wobei allgemein in Pesos gehandelt wird. Mit EC-Bankkarten, sowie deutschen Kreditkarten und der PIN können Sie an Geldautomaten Pesos abheben, bei einigen Banken jedoch nur bis zu 700,-- ARS pro Einzeltransaktion am Tag und mit hoher Provision. Es empfiehlt sich erst in Argentinien Geld (am praktischsten Dollar) zu wechseln, am besten in Buenos Aires da im Süden des Landes das Preisniveau höher ist. Probleme ergeben sich öfter beim Einlösen von Reiseschecks. Außerdem ist die starke Inflation nicht zu vergessen, die gegenwärtig in Argentinien vorherrscht.

Gesundheit/Impfungen

Eine Gelbfieberimpfung ist zu empfehlen, vor allem wenn es für Sie an die Iguazú-Wasserfälle geht. Aus Argentinien kommend, kann die Impfung außerdem verlangt werden, wenn Sie in ein Drittland weiterreisen. Allerdings ist keine Impfung bei Einreise aus Europa vorzulegen. Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes sollten geprüft werden. Dengue tritt (sehr selten) in den Urwaldgebieten auf. Wir empfehlen Ihnen, lange Kleidung zu tragen und Mückenschutz zu verwenden, um Mückenstichen vorzubeugen. Eine theoretische Gefahr besteht in diesen Gegenden, an Malaria zu erkranken, in der Realität tritt diese Krankheit jedoch nur sehr selten auf. Die Prophylaxe ist nur notwendig, wenn Sie sich über einen längeren Zeitraum in abgelegenen Regionen in der freien Natur aufhalten (z.B. bei längeren Wanderungen in den Urwaldgebieten).

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen unter www.auswaertiges-amt.de

Feiertage

Datum

01.01.
24.03.
März/April
02.04.
01.05.
25.05.
20.06.
09.07.
17.08.
12.10.
08.12.
24.12.
25.12.
31.12.

Feiertag

Año Nuevo
Día de la Memoria
Jueves Santo, Viernes Santo, Pascuas
Día del Veterano y de los Caídos en la Guerra de Malvinas
Día del Trabajador
Día de la Patria
Día de la Bandera
Día de la Independencia
Día de San Martín
Día de la Raza
Día de la Inmaculada Concepción de María
Nochebuena
Navidad
Fiesta de Fin de Año

Übersetzung / weitere Bezeichnung

Neujahr
Gedenktag an den Militärputsch 1976
Gründonnerstag, Karfreitag, Ostern
Tag der Islas Malvinas
Tag der Arbeit
Tag der Mairevolution, Nationalfeiertag
Tag der Nationalflagge
Unabhängigkeitstag
Gedenktag zu Ehren des Generals José de San Martín
Tag der Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus
Maria Empfängnis
Heiligabend
Weihnachten
Silvester

Staat/Politik/Wirtschaft

Ländername: Argentinische Republik

Staatsform: Präsidiale Bundesrepublik

Staatsgebiet: 2,78 Mio. km², zweitgrößtes Land Südamerikas

Hauptstadt: Buenos Aires, ca. 2,89 Mio. Einwohner

Bevölkerung: 41,45 Mio.

Religion: Katholiken 90%, Protestanten 2% und Juden 1%, andere Glaubensrichtungen 6%

Luxusreise Argentinien, Torre Monument am Plaza Libertador General San Martin

Sprache

Offizielle Landessprache ist Spanisch mit deutlichen Unterschieden zum Standardspanisch. In Buenos Aires und anderen Touristenzentren kommt man bei den wichtigsten Dienstleistungen mit Englisch aus, ansonsten sind die Englischkenntnisse der Argentinier – besonders auf dem Land – begrenzt. Grammatikalischer Unterschied zum kastilischen Spanisch ist z.B. die „Du-Form“: Man benutzt das Pronomen „Vos“ statt „Tú“. So wird aus der Form Tu puedes in Argentinien Vos podés. Die jeweilige Form in der kastilischen Standardsprache wird jedoch auch ohne Probleme verstanden. Einige Ausdrücke haben im argentinischen Spanisch eine andere Bedeutung traditionellen Spanischen – hier sollten Sie aufpassen. Ein Beispiel ist das im Kastilischen unverfängliche Verb coger ("etw. nehmen"), welches hingegen in Argentinien ein Vulgärausdruck für Geschlechtsverkehr ist und daher durch „tomar“ oder „agarrar“ ersetzt wird. In ländlichen Regionen werden teils die Sprachen der indigenen Völker („pueblos indígenas“), wie etwa Quechua, Mapudungun und Guaraní gesprochen.

Telefonieren/Internet

Vorwahl Deutschlad/Schweiz/Österreich:  0049/41/43

Vorwahl Argentinien: 0054

Ein Telefongespräch nach Europa kostet pro Minute ca. 0,40 €. In Buenos Aires operieren zwei Telefonunternehmen mit unterschiedlichen Telefonkarten, die aber in allen Telefonzellen verwendbar sind. Lokale Handys kann man bei verschiedenen Firmen in Buenos Aires mieten und so Roaming Gebühren sparen.

Trinkgeld

Trinkgeld ist vor allem in Restaurants üblich; als Richtwert gilt fünf bis zehn Prozent. Auch Taxifahrer, Fremdenführer, Hotelpersonal und Friseure freuen sich über ein Trinkgeld.

Verhalten

Die Verhaltensweisen sind generell recht ähnlich wie in Europa, sie ähneln insbesondere denjenigen im Mittelmeerraum.  Im ganzen Land gilt immer noch streng das "Ladies First". Die Argentinier sind stets versucht, nett und freundlich zu ihren Mitmenschen zu sein, so kann man sich etwa als Ausländer in einer Kneipe sicher sein, von vielen Leuten zum „Asado“ eingeladen  zu werden. In einem Personenkreis können auch nach kurzer Zeit schon durchaus tiefgründige Gespräche möglich sein, sobald einmal Vertrauen gefasst wurde.

Erleben Sie mit América Special Tours das Land des Tangos durch Ihre persönliche Traumreise nach Argentinien.

Wichtige Nummern/Adressen

Diplomatische Vertretung Deutschland /Argentinien

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Embajada de la República Federal de Alemania
Calle Villanueva 1055
C1426BMC Buenos Aires, Argentinien
+54 11 47 78 25 00
Website der Botschaft 

 

 

Botschaft der Argentinischen Republik
Kleiststraße 23-26
10787 Berlin
+49 30 22 66 890
Website der Botschaft

Zeitunterschied

Die mitteleuropäische Zeit ist der Argentiniens im europäischen Winter um 4 Stunden, während der Sommerzeit um 5 Stunden voraus.

Finden Sie hier unsere Reise-Inspirationen für Ihre maßgeschneiderte Reise nach Argentinien

Individuelle Lateinamerika Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49-(0)89-127091-28

Mo - Fr von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.