Kulturreise Mexiko - Eine Reise durch die Geschichte

Auf dieser Reise begeben Sie sich auf die Spuren der mexikanischen Geschichte, die geprägt ist durch das Entstehen und Vergehen verschiedener Hochkulturen – der Maya, Azteken, Mixteken und Zapoteken – sowie der großen Zäsur durch den Eroberer Hernán Cortés, der die Kolonialzeit im Land einläutete. Es erwarten Sie faszinierende archäologische Stätten, ein umfangreiches Erbe aus der Kolonialzeit und – als Abwechslung zu so viel Kultur – einzigartige Naturschönheiten.

Karte Mexiko, Rundreise, América Special Tours

Reiseinformationen

Reiseverlauf

13 Tage
Mexiko-Stadt – Puebla – Oaxaca – San Cristobal de las Casas – Palenque – Campeche – Uxmal – Mérida – Chichén Itzá – Cancún

Ihre persönlichen Specials

  • Private, deutschsprachige Reiseleitung und eigener Chauffeur
  • Erleben Sie das Erbe der indigenen Hochkulturen
  • Spüren Sie den Einfluss der spanischen Eroberer
  • Besuchen Sie das Geburtshaus der berühmten Malerin Frida Kahlo
  • Die Sonnenpyramide von Teotihuacán und die Cholula-Pyramide
  • Spaziergänge durch hübsche Kolonialstädte
  • Begeben Sie sich auf die Spuren der Maya und Azteken
  • Entdecken Sie die weniger bekannten Mixteken und Zapoteken
  • Wunderschöne Naturkulissen: Sumidero-Canyon und Agua-Azul-Wasserfälle
  • Piratenflair im Küstenort Campeche
  • Erkunden Sie eines der „neuen, sieben Weltwunder“: Chichén Itzá
Reisen durch Mexiko, Traum, Mexiko City, Stadt, Erlebnisurlaub
1. Tag Ankunft in Mexiko-Stadt

Ihre Reise durch Mexikos bewegte Historie beginnt in Mexiko-Stadt. Die Metropole nahm im Laufe ihrer Geschichte viele wichtige Funktionen ein: Ab dem Jahr 1325 bis zum Anfang des 16. Jahrhunderts war sie unter dem Namen Tenochtitlan als die Hauptstadt des Azteken-Reiches bekannt. Nach der blutigen Eroberung durch die spanischen Konquistadoren unter Hernán Cortés, wurde das Erbe der Azteken in der Stadt systematisch ausgelöscht: Man baute Kirchen auf Tempeln und einen Palast für Cortés auf dem Fundament der Residenz des Aztekenherrschers Moctezumas. Zunächst die Hauptstadt der Provinz „Neuspaniens“, ist Mexiko-Stadt nach der Unabhängigkeit des Landes bis heute die Hauptstadt. Hier werden Sie bei Ihrer Ankunft am Flughafen bereits von Ihrem Reiseleiter erwartet und zu Ihrem Hotel in der Stadt begleitet. Übernachtung in Mexiko-Stadt.

2. Tag Mexiko-Stadt und Frida Kahlo

Den heutigen Tag widmen Sie Mexiko-Stadt und seiner Umgebung. Ihr Reiseleiter nimmt Sie zunächst mit zum Hauptplatz Zocalo, der einer der größten öffentlichen Plätze der Welt ist. Nach einem kleinen Bummel über den nahegelegenen Handwerksmarkt fahren Sie entlang des Paseo de la Reforma zum Anthropologie-Museum, wo Sie Zeit haben, mehr über die Kultur der Azteken zu erfahren, von der in ihrer einstigen Hauptstadt nur noch wenige Überreste erhalten blieben. Anschließend lassen Sie die Stadt hinter sich und besuchen Coyoacan, einst ein Kolonialdorf im Süden der Stadt, das mit seinen engen Gassen, belebten Plätzen und hübschen Cafés eine gemütliche Atmosphäre ausstrahlt. Hier wurde die bekannte Malerin Frida Kahlo geboren, deren Leben Sie bei einem Rundgang durch den Ort nachverfolgen können. Sie besuchen auch das Haus, in dem Sie den Großteil ihres Lebens verbrachte. Übernachtung in Mexiko-Stadt.

 

Mexiko bereisen, Catedral Metropolitana, Mexico City, Städtetrip
Mexiko, eine Reise durch die Geschichte, Mayastätte, Teotihuacan
3. Tag Weltkulturerbe Teotihuacán

Eine der wichtigsten archäologischen Stätten ganz Amerikas erwartet Sie heute: Teotihuacán. Auf dem Weg legen Sie zwei kurze Stopps ein: den ersten am Plaza de las Tres Culturas, um den herum sich Bauwerke sowohl aus der aztekischen und der modernen mexikanischen Kultur als auch aus der Kolonialzeit gruppieren. Außerdem besuchen Sie die Basilica de Guadalupe, einen der am meisten verehrten Schreine in Lateinamerika. Nach rund einer weiteren Stunde Fahrt erreichen Sie Teotihuacán. Die Stadt gibt Archäologen bis heute Rätsel auf. Ihre Blütezeit wird auf die Mitte des ersten Jahrtausends nach Christus geschätzt, ihr Niedergang folgte wohl bereits im 7. und 8. Jahrhundert. Schon die Azteken fanden den Ort als Ruinenstadt vor und maßen ihm eine mythische Bedeutung zu. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter erkunden Sie die Überreste einer alten Hochkultur, ihre Tempel, Paläste und Pyramiden. Besonders beeindruckend ist die Sonnenpyramide im Zentrum der alten Stadt, die mit einer Grundfläche von 225 mal 225 Metern und einer Höhe von rund 63 Metern die drittgrößte Pyramide weltweit darstellt. Anschließend geht es weiter nach Puebla, der nächsten Station Ihrer Reise. Übernachtung in Puebla.

4. Tag Erkundung von Puebla

Eine halbtägige Stadtbesichtigung mit Ihrem Reiseleiter bringt Ihnen heute Puebla, Mexikos viertgrößte Stadt, nahe. Der Ort strahlt durch seine mit Kacheln verzierten Backsteinhäuser, zahlreichen Kirchen, Kolonialgebäude und die eindrucksvolle Kulisse von Vulkanen und Gebirge eine einzigartige Schönheit aus. Die erste Station auf Ihrem Spaziergang durch die Stätte des UNESCO-Weltkulturerbes ist der Mercado El Parian, ein Handwerksmarkt inmitten des Künstlerviertels. Durch hübsche Straßen gelangen Sie zum Templo de San Francisco, einer hübschen, gelbgetünchten Kirche, und zum Cerro de Guadalupe. Dieser Park liegt auf einem Hügel und enthält die historischen Befestigungsanlagen von Loreto und Guadalupe. Zum Abschluss sollten Sie sich in einem der traditionellen Süßwarenläden der Calle 6 Oriente eine Kleinigkeit gönnen. Nach Ihrer Tour brechen Sie zur nächsten Station Ihrer Reise auf: Oaxaca de Juárez. Übernachtung in Oaxaca de Juárez.

Mexiko, Reise, UNESCO-Weltkulturerbe, Puebla, Tradition, Authentizität
Mexiko Rundreise, Monte Alban, Oaxaca de Juarez, Pyramide, Hockultur
5. Tag Oaxaca und Monte Alban

Am Vormittag unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung von Oaxaca de Juárez, das einst im Zentrum der Indianerzivilisationen der Mixteken und Zapoteken lag. Als die Spanier den Ort im Jahr 1533 einnahmen, breitete sich hier sehr bald spanisches Kolonialflair aus. Die Stadt hat sich jedoch ihr präkoloniales Erbe erhalten – unter anderem, weil hier noch immer eine aktive indigene Population lebt. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter spazieren Sie vorbei an der Iglesia de Santo Domingo mit ihrer prächtigen Barockfassade, vorbei am Haus des Reformers und ehemaligen Präsidenten Benito Juárez und über einige bunte Märkte. Am Nachmittag besuchen Sie die archäologischen Stätten von Monte Albán, die 400 Meter über dem Oaxaca-Tal spektakulär gelegen sind. Hier befand sich auf einer künstlich abgeflachten Bergkuppe einst die Hauptstadt der Zapoteken. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter erkunden Sie die Überreste der Stadt, die bereits um 950 nach Christus aufgegeben wurde. Erhalten sind bis heute verschiedenste Gebäude, darunter ein Observatorium und Gräber mit interessanten Wandmalereien. Übernachtung in Oaxaca de Juárez.

6. Tag Weiter nach San Cristobal de las Casas

Heute setzen Sie Ihre Route per Inlandsflug weiter gen Südwesten fort und gelangen von Oaxaca zum Flughafen von Tuxtla Gutierrez. Hier werden Sie bereits erwartet und unternehmen eine Bootsfahrt durch den Sumidero-Canyon (gemeinsam mit anderen Gästen). Dieser ist mit 13 Kilometern Länge und teils über 1.000 Metern Höhe ein atemberaubender Anblick. Hier leben inmitten von dichter Vegetation verschiedene Wasservögel, Affen und Krokodile. Nach der Tour bringt Ihr privater Fahrer Sie mit dem Auto nach San Cristobal de las Casas. Die hübsche Kolonialstadt auf 2.100 Metern im Hochland von Chiapas wird umgeben von Bergwäldern. In der Umgebung leben viele Indigene der Mayavolksgruppe. Übernachtung in San Cristobal de las Casas.

Mexiko Rundreise, Sumidero Canyon, San Cristobal de las Casas, Bootsfahrt
Mexiko Privatreise, Cristobal de las Casas, Kolonialstadt, Geschichte
7. Tag Kolonialerbe und indigene Kultur

Am Morgen holt Ihr Reiseleiter Sie zu einem Spaziergang durch die Kolonialstadt ab, bei der Sie unter anderem die Kathedrale mit ihrem reichen Dekor und die barocke Dominikanerkirche Templo de Santo Domingo besuchen. Hier können Sie über den nahegelegenen Handwerksmarkt bummeln, wo Tzotzil-Indianer aus der Gegend ihre Waren verkaufen. Mehr über die indigenen Völker der Umgebung erfahren Sie in zwei Dörfern der Tzotzil – San Juan Chamula und Zinacantan. Der Stamm hat seine Wurzeln im Volk der Maya und hat sich bis heute einige spezifische Bräuche und Traditionen bewahrt. Übernachtung in San Cristobal de las Casas.

8. Tag Über den Agua-Azul-Wasserfall nach Palenque

Sie lassen die Berge hinter sich und fahren nach Palenque. Auf dem Weg erwartet Sie ein weiterer Naturhöhepunkt Mexikos: die Agua-Azul-Wasserfälle. Inmitten einer Karstlandschaft befinden sich zahlreiche Wasserfälle, von denen Agua Azul der größte ist. Kleiner, aber ebenfalls sehr schön ist der Wasserfall Misol-Ha, hinter dem eine Höhle liegt, in die sich nachts Schwalben zurückziehen. Schließlich erreichen Sie in den Ausläufern der Tumbala-Berge Palenque, eine antike Mayastadt, die von einer Anhöhe aus das sumpfige Tiefland überblickt, das sich bis zur Golfküste erstreckt. Übernachtung in Palenque.

Mexiko Reise, Agua Azul, Palenque, Wasserfall, Tumbala Berge
Mexiko für Abenteurer, Reisen die begeistern, Mayastätte, Palenque
9. Tag Palenque - Die fruchtbare Ebene der Maya

Heute widmen Sie sich der archäologischen Stätte von Palenque, die aus rund 500 Gebäuden besteht, die sich auf 15 Quadratkilometern im Regenwald verteilen und von Tukanen und Brüllaffen bewohnt werden. Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen die Höhepunkte dieser einst so bedeutenden Stadt, darunter den prächtigen Sonnentempel und den Palast mit seinem Labyrinth aus Räumen und Korridoren. Ihre Blütezeit erlebte die Stadt zwischen 500 und 700 nach Christus. Noch heute zeugen fein gearbeitete Reliefs und elegante Gebäude von der Hochkultur, die einst über dieses fruchtbare Land herrschte. Anschließend setzen Sie Ihre Reise nach Campeche fort. Übernachtung in Campeche.

10. Tag Piraten und Maya: Campeche und Uxmal

Campeche wurde 1540 von den spanischen Konquistadoren auf einer Mayastadt gegründet und stellte zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert den wichtigsten Seehafen der Halbinsel Yucatán dar. Als solcher lockte er Piraten an, sodass die Spanische Krone zum Schutz der Stadt ein mächtiges Fort bauen ließ. Noch immer sind einige der Festungsmauern erhalten, die einst die ganze Stadt umschlossen; die Ruinen verleihen der Stadt als Erbe der Piraten-Ära etwas verwegen Romantisches. Im Fort von San Jose erhalten Sie einen Einblick in die militärische Vergangenheit der Stadt. Außerdem besuchen Sie zwei der Bastionen und die ehemalige Residenz des Militärs des spanischen Königs. Nach Ihrer Besichtigung von Campeche bringt Ihr Fahrer Sie weiter nach Uxmal, wo Sie ein Kulturerbe der Maya erwartet. An einem der am besten erhaltenen Maya-Stätten Yucatáns können Sie viel über das Leben der einstigen Hochkultur erfahren. Übernachtung in Uxmal.

Mexiko Abenteuerreise, Traumurlaub, Campeche, Uxmal, Pyramide, Hochkultur
Mexiko Abenteuerreise, Merida, Fischerdorf, Celestun, Authentizität
11. Tag Über Celestun nach Mérida

Auf dem Weg zur nächsten Station Ihrer Reise machen Sie einen Zwischenstopp im Fischerdorf Celestun im Westen von Mérida, wo das angrenzende Biosphärenreservat verschiedensten Pflanzen und Tieren eine geschützte Heimat schenkt. Das Schutzgebiet zeichnet sich besonders durch seinen Vogelreichtum aus.
Nach Ihrer Ankunft erkunden Sie Mérida, das vor mehr als 450 Jahren am Ort einer alten Maya-Stadt errichtet wurde. Übernachtung in Mérida.

12. Tag Die Pyramiden von Chichén Itzá

Heute besuchen Sie eine der bekanntesten historischen Stätten Mexikos: Chichén Itzá. Diese Ruinenstätte ist eine der am besten instandgesetzten Orte der Maya und wurde unter die „Neuen Sieben Weltwunder“ gewählt. Inmitten von dichtem Dschungel liegen die beeindruckende Kukulcán-Pyramide, einige kleinere Tempel und Ruinen von verschiedensten Gebäuden. Lassen Sie bei einem Spaziergang durch die Stätte anhand der Erzählungen Ihres Reiseleiters die Vergangenheit an diesem Ort wieder aufleben. Außerdem finden Sie Überreste von Ballplätzen, auf denen die Maya einst dem Ballsport nachgingen. Wie genau die dazugehörigen Regeln aussahen? Darüber sind sich Archäologen uneins. Übernachtung in Chichén Itzá.

Mexiko Individualreise, Highlight Chichen Itza, Pyramide, Hochkultur
Mexiko Reisen, Riviera Maya, Sonne, Strand, Palmen, Tauchen, Erholung, Luxus
13. Tag Heimreise

Ihre Reise durch die Geschichte Mexikos neigt sich dem Ende zu. Heute bringt Ihr Chauffeur Sie rechtzeitig für Ihren Heimflug nach Cancún. Auch wenn Ihre Reise damit zu Ende ist – die wertvollen Erinnerungen werden Sie für immer begleiten. Falls Sie Ihren Urlaub ganz entspannt ausklingen lassen möchten, arrangieren wir für Sie gern eine Badeverlängerung an der Riviera Maya, die mit wunderschönen Stränden lockt – ideale Bedingungen für Erholung!

Preise

Aus Ihren Träumen und unserer Leidenschaft werden Ihre Reise und Ihr Preis. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Angebot.
Der Reisebeginn ist täglich möglich. Sie reisen individuell mit Ihrem persönlichen Reiseleiter. Ein Anschluss an eine Gruppe ist nicht möglich.

Individuelle Lateinamerika Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49-(0)89-127091-28

Mo - Fr von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.