Peru Reise - Perus wilder Amazonas

Die meisten Menschen verbinden Peru nicht mit dem Amazonas – dabei beherbergt das Land nicht nur die Quelle des Flusses, sondern bietet auch beste Voraussetzungen, um das Leben entlang des mächtigen Stroms hautnah zu erfahren.
Diese Reise führt Sie in den Tambopata-Nationalpark, dessen unfassbaren Artenreichtum Sie ganz komfortabel von Ihrer luxuriösen Lodge aus erkunden. Ihre Unterkunft bietet verschiedene Ausflüge an, die Sie spontan vor Ort wählen können, – oder aber Sie lehnen sich in einer der Hängematten zurück und lauschen den Geräuschen des Dschungels.

Rundreise Peru, Karte, Peru Reise, Perus wilder Amazonas

Reiseinformationen

Reiseverlauf

6 Tage
Lima – Puerto Maldonado / Tambopata-Nationalpark

Ihre persönlichen Specials

  • Private, deutschsprachige Reiseleitung und eigener Chauffeur
  • Sorgfältig für Sie ausgewählte Hotels
  • Magisches Abenteuer im peruanischen Dschungel
  • Luxuriöse, große Suite mit eigenem Whirlpool
  • Bootsfahrten auf den Flüssen des Amazonasgebiets
  • Spannende Tierbeobachtungen bei Tag und in der Dunkelheit
  • Hoch hinaus: Erkundung des Regenwaldes bei einer Tour durch die Baumwipfel
  • Faszinierende Einblicke in ein einzigartiges Ökosystem
Rundreise Peru, Lima, San Martin, Peru Reise
1. Tag Ankunft in Lima

Ihre Reise durch Peru beginnt in der Hauptstadt Lima, deren Altstadt – Erbe der Kolonialzeit – bereits seit 1991 zum Weltkulturerbe zählt. Die „Stadt der Könige“ trägt als Zentrum der spanischen Inquisition ein düsteres Erbe. Durch die geografischen Gegebenheiten zeigt sich auch Limas Himmel gern düster: Die Wüstenstadt am Meer wird fast immer von Wolken überschattet. Am Flughafen werden Sie bei Ihrer Ankunft bereits von Ihrem deutschsprachigen Reiseleiter erwartet und zu Ihrem Hotel in der Stadt gebracht. So erfahren Sie bereits auf der Fahrt erste interessante Anekdoten über Peru und seine Hauptstadt. Nutzen Sie die Zeit nach Ihrer Ankunft für kleine Erkundungen in Lima auf eigene Faust, ehe Sie Ihre Reise morgen fortsetzen. Sie sollten es sich auf keinen Fall entgehen lassen, gut essen zu gehen: Lima hat sich zu einem Mekka für Gourmets entwickelt. Übernachtung in Lima.

2. Tag Ab in den Amazonas: Puerto Maldonado

Sie lassen die peruanische Hauptstadt hinter sich und machen sich auf in das faszinierende Amazonasgebiet. Ein Inlandsflug bringt Sie via Cusco nach Puerto Maldonado. Zu Ihrer Unterkunft für die nächsten Tage – der Inkaterra Reserva Amazonica Lodge – bringt Sie eine rund 45-minütige Bootsfahrt auf dem Madre de Dios, bei der Sie bereits erste Einblicke in das reiche Ökosystem der Region erhalten. Nachdem Sie sich in Ihrer komfortablen Holzhütte inmitten des Waldes eingerichtet haben, können Sie gemeinsam mit Ihrem Übersetzer aus den 14 verschiedenen Ausflügen, die Ihre Lodge anbietet, ein spannendes Programm für die nächsten Tage erstellen. Für den ersten Tag empfehlen wir Ihnen einen geführten Spaziergang im umliegenden Naturreservat, bei dem Sie das Amazonasbecken näher kennenlernen. Damit Sie auch erleben, wie sehr sich der tropische Wald mit Einbruch der Dunkelheit verändert, empfehlen wir Ihnen später eine Bootsfahrt. Gegen Nachmittag gehen Sie an Bord. Während die tagaktiven Vögel und Säugetiere sich in ihre Verstecke für die Nacht zurückziehen, bricht nun die Zeit für die Geschöpfe der Nacht an. Nach dem Abendessen können Sie sich in Ihre Suite mit eigenen Whirlpool  zurückziehen oder mehr über das Leben inmitten des Regenwaldes erfahren. Übernachtung in der Inkaterra Reserva Amazonica Lodge.

Privatrundreise Peru, Bootsfahrt durch den Amazonas, Peru Reise
Naturreise Peru, Affe Tamarin, Amazonas, Peru Reise
3. Tag Über den Wipfeln des Regenwaldes

Beginnen Sie Ihren ersten vollen Tag inmitten des Amazonas ganz wie Sie möchten: Frühaufsteher, die bei ihren Naturbeobachtungen die Hitze meiden möchten, können bereits um halb sechs Uhr morgens frühstücken. Natürlich können Sie jedoch auch ausschlafen und den Tag ganz entspannt angehen. Für den heutigen Ausflug könnten Sie sich etwa mit Ihrem Reiseleiter zum Sandoval-See aufmachen, der inmitten des Tambopata-Schutzgebiets liegt. In einem hölzernen Kanu gleiten Sie durch eine artenreiche Region, in der neben den gefährdeten Riesenottern verschiedene Affenarten, Anacondas und Schildkröten leben. Nach dem Mittagessen in der Lodge ist es Zeit, den Regenwald aus einer ganz neuen Perspektive kennenlernen: 29 Meter über dem Waldboden beginnt ein Pfad über Hängebrücken und Plattformen durch die Wipfel der Bäume. Sie teilen sich die Aussicht mit Tukanen, Spechten, Trogonen, Affen und Faultieren, die Sie mit etwas Glück zwischen dem Laub der Bäume erspähen. Wenn Sie möchten, können Sie auch noch den Sonnenuntergang aus luftigen Höhen beobachten, ehe Sie sich für einen Cocktail und das Abendessen in den Speiseraum begeben. Übernachtung in der Inkaterra Reserva Amazonica Lodge.

4. Tag Die Pflanzen- und Tierwelt des Amazonas

Wenn Sie möchten, bringt Sie auch heute ein Boot tiefer in den Regenwald. Entlang des sich windenden Flussarms Gamitana, in dessen Wasser sich Piranhas, Kaimane und Schildkröten tummeln, erkunden Sie die reiche Flora und Fauna am Ufer des Gewässers. Mehr über das Leben der Menschen der Region erfahren Sie anschließend beim Besuch einer Farm, auf der Gemüse und Obst angebaut werden. Nach dem Mittagessen können Sie bei einem Spaziergang durch den Regenwald-Garten Ihres Resorts mehr über die lokale Pflanzenwelt erfahren. Die Anlage ist bereits seit zehn Jahren ein lehrreicher Schaugarten mit verschiedenen Orchideenarten, Bäumen und Blumen. Viele von ihnen sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern sehr nützlich: Sie werden beispielsweise als Baumaterial – auch für Ihre Lodge – oder zur Herstellung von Textilien verwendet. Am Abend lohnt sich eine Exkursion in den nächtlichen Regenwald, bei der Sie noch einmal Gelegenheit haben, die nachtaktiven Bewohner der Amazonas zu beobachten. Übernachtung in der Inkaterra Reserva Amazonica Lodge.

Naturreise Peru, Toukan im Dschungel des Amazonas, Lateinamerika
Naturreise Peru, Bootsfahrt Amazonas bei Sonnenuntergang, Peru Reise
5. Tag Letzter Tag am Amazonas

Auch heute können Sie mehr über die Tier- und Pflanzenwelt des Amazonas lernen – etwa bei einer Kanufahrt, bei der Sie nach Schildkröten und Wasservögeln Ausschau halten. Sehr interessant ist auch ein Ausflug zu den Feuchtgebieten, wo der Wald in Marschland übergeht und eine Vielzahl von Tieren ihren Lebensraum findet. Lassen Sie Ihren letzten Abend in der Lodge ganz gemütlich ausklingen und nehmen Sie noch einmal die einzigartige Geräuschkulisse des Amazonas in sich auf. Übernachtung in der Inkaterra Reserva Amazonica Lodge.

6. Tag Puerto Madonado

Heute neigt sich ihr Abenteuer im Amazonas dem Ende zu. Nach dem Frühstück werden Sie mit dem Boot zurück nach Puerto Maldonado gebracht, von wo aus Sie über Lima die Heimreise antreten. In Ihren Erinnerungen und Fotos von dieser Reise nehmen Sie jedoch einen Teil Ihres Amazonasabenteuers mit nach Hause.

Rundreise Peru, Abflug, Amazonas, Peru Reise

Preise

Aus Ihren Träumen und unserer Leidenschaft werden Ihre Reise und Ihr Preis. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Angebot.
Der Reisebeginn ist täglich möglich. Sie reisen individuell mit Ihrem persönlichen Reiseleiter. Ein Anschluss an eine Gruppe ist nicht möglich.

Besuchte Hotels

Individuelle Lateinamerika Reisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49-(0)89-127091-28

Mo - Fr von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.